Das Reizdarm-Programm “Beschwerdefrei mit ganzheitlicher Therapie”

Das einzige ganzheitliche Programm bei Reizdarm – mit Ernährung, FODMAP-Diät und Entspannung

Kaum eine Krankheit ist so häufig Anlass, den Arzt aufzusuchen, wie das Reizdarmsyndrom. Man geht davon aus, dass in Deutschland etwa 5 Millionen Menschen darunter leiden. Die Betroffenen fühlen sich durch Blähungen, Bauchkrämpfe, Durchfall, Verstopfung, Kopfschmerzen oder gar Depressionen oft stark beeinträchtigt. Als wichtigste Ursachen für den Reizdarm gelten zum einen die sogenannten FODMAPS in Nahrungsmitteln, zum anderen Stress und Anspannung. FODMAPs sind Lebensmittelbestandteile, die Darmgase produzieren und das Verdauungsorgan reizen können; dahinter stecken spezielle kurzkettige Kohlenhydrate: fermentierbare Oligo-, Di- und Monosaccharide sowie Polyole.
Das Reizdarm-Programm besteht aus einem ganzheitlichen Ansatz zur Selbsthilfe: In Hinblick auf die Ernährung wird erklärt, wie eine FODMAP-Diät als therapeutischer Schlüssel aussieht, und wie sich diese mit rund 50 Rezepten in den Alltag integrieren lässt. Zur Stressreduktion gibt der Ratgeber den Betroffenen ausgewählte entspannende und aktivitätssteigernde Maßnahmen aus Yoga, Autogenem Training und Meditation an die Hand, um den Bauch auch mit der Kraft des Denkens und Fühlens zu beruhigen.

Eine Rezension findet sich hier:

Prof. Dr. med. Martin Storr ist Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie. Sein Schwerpunkt liegt auf der Behandlung von funktionellen und entzündlichen Magen- und Darmerkrankungen, zu denen auch der Reizdarm gehört.

Dr. med. Constanze Storr ist Fachärztin für Allgemeinmedizin. Funktionsstörungen wie das Reizdarmsyndrom sind so häufig, dass gerade Allgemeinärzte als erste Ansprechpartner einen großen Überblick über dieses Krankheitsbild haben. Schwerpunkt ihres Therapie- und Behandlungsansatzes ist die ganzheitliche Sichtweise.

Prof. Dr. med. Martin Storr, Dr. med. Constanze Storr
Das Reizdarm-Programm
Beschwerdefrei mit ganzheitlicher Therapie
Umfang: 128 Seiten, mit ca. 60 Fotos
Format: 16,5 x 20 cm, Klappenbroschur
Preis: 14,99 € (D)/ 15,50 € (A)/ 19,90 sFr
ISBN: 978-3-8338-7105-4
Erscheinungsdatum: August 2019


Colitis mit Ernährung behandeln (klick hier)

Reizdarm ganzheitlich behandeln (klick hier)

Reizdarm mit Ernährung behandeln (klick hier)

Reizdarm-Tipps (klick hier)

Divertikulose mit Ernährung behandeln (klick hier)

Reizdarmyoga hilft ohne Medikamente (klick hier)

Darmflora schonend Essen (Klick hier)

Reizdarm Yoga

Standardwerk mit Übungen und Flows zum Reizdarm Yoga

Das Reizdarm Programm

Das Reizdarm Programm

Mindful Darm, Storr
Achtsamkeit für den Reizdarm entwickelt
FODMAP-Tabellenband
Die Einführung zur FODMAP-Diät
Das Standardwerk zum Reizdarm
Das würde Ihr Bauch kochen wenn Sie ihn fragen
Ernährung bei Colitis oder Morbus Crohn
4 Wochen Plan für den Einsteiger
Rezepte für die Darmflora



4 thoughts to “Das Reizdarm-Programm “Beschwerdefrei mit ganzheitlicher Therapie””

  1. seit kurzem beschäftige ich mich mit dem Thema fodmap Diät, da ich eine sehr “sensible Verdauung” habe.
    Jedoch ist mir aufgefallen, dass sowohl im Internet als auch in unterschiedlichen Büchern unterschiedliche Lebensmittel Listen für fodmap existieren.
    Können Sie mir vielleicht sagen, warum das so ist? Mit freundlichen Grüßen

    1. 1) Bei den Listen unbedingt darauf achten welche der FODMAP Listen (rot/grün) aus fachlicher Quelle stammen und welche nicht, denn viele Listen sind von nicht Fachleuten publiziert oder überprüft und haben Ihren Ursprung in Blogs, Foren, usw. In Gesundheitsfragen solten Sie auf fachliche Herkunft des Rates achten, das sollten Sie sich Wert sein. Ernährungsmediziner, Ernährungsberatung, Fachbuch-Ratgeber mit Arzt oder Ernährungsmediziner als Verfasser, das sind die Quellen die Sie suchen.
      2) Manche Lebensmittel oder Standardportionsgrößen werden von den Bewertungsstellen, auf die wir uns beziehen, im Laufe der Zeit neu bewertet, so dass bei (sehr wenigen) Lebensmitteln auch im Laufe der Zeit Neubewertungen und damit leichten Abweichungen in den fachlich fundierten FODMAP-Listen / Lebensmittellisten gibt (Auflagejahr beachten).

  2. Ich wurde 2012 an Darmkrebs operiert, hatte ein halbes Jahr einen Seitenausgang der zurück gelegt wurde. Seit dem habe ich Ernährungsprobleme und ein Gallenverlustsyndrom. Habe seit dem eine Lactotose- u. Fructoseintoleranz kann keine Hülsenfrüchte, sowie Zwiebeln, Weizen, Kohlensäure mehr vertragen. Habe oft Bauchschmerzen, Durchfall oder Verstopfung, sowie Blähungen.Ist die Foodmapdiät auch etwas gegen meine Beschwerden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.